Zeit zählt nicht – Hauptsache draußen

Video von:
hochgeladen am: 12:48:39 Sun, 31.07.2016

Groups: Fotos vom Himmel | naturinspiriert.org | Fotos von Markus Göllnitz


Anzeige

In meinen diesjährigen Sommerferien hatte ich ein besonderes Projekt: ein 1:30-langer Film für den Syrp Timelapse Wettbewerb von New Media AV und Mike Suminski. Es war ein spannendes Projekt, aber auch eine anstrengende Aufgabe, doch das Endergebnis kann sich sehen lassen.

Ich möchte gerne den Veranstaltern danken für die Organisation des Wettbewerbes. Das Wetter hingegen möchte ich bitten das nächste Mal die Wolken bereitzuhalten, die ich mir erhoffte und nicht so gutes Wetter mitzubringen, wie es bis gestern hier war.

Die Planung und Vorbereitung fand schon im Mai und Juni statt, doch filmen konnte ich erst ab dem 21. Juli, was ich dann gleich tat und den Sonnenuntergang begleitete. Es war doch aber weniger geplant im Voraus als im Nachhinein sich alles ergab. Die Belichtungszeit hätte zum Beispiel länger sein sollen, doch meine online bestellten Step-Up Ringe sind just heute eingetroffen. Ein anderer limitierender Faktor war die zeitliche Vorgabe von maximal 90 Sekunden (ohne Abspann), was nur durch weglassen einiger Szenen möglich wurde.

Anhand dieses Projektes musste ich erkennen, dass Soundtracks nicht eben einfach so gefunden sind, doch konnte ich in der IMSLP die verwendeten Stücke Death of Åse aus der Peer Gynt Suite Nr. 1 von Edvard Grieg und den zweiten und dritten Satz aus der 9. Symphonie von Antonín Dvořák finden.

Es ging viel Zeit auch in das Schneiden, wo ich jedes einzelnde Bild, das über war, entfernt habe, bis ich auf die 1:30 kam und später lange an etwas so Simplem wie einem Abspann saß. Doch all diese Zeit ist gut investiert. Ich würde es wieder tun. Denn egal was man macht – „Hauptsache draußen“.

Text: © Markus Göllnitz

Schöne aUfnahemen, besonders der Sonnenunergang. gut Gescnitten. das Mittelteil ist nicht so toll.